Donnerstag, 28. März 2013

Selbstgenähter Hoppelhase

Die Scrapbook Werkstatt ruft in den Osterwochen nicht nur zum Werkeln mit Papier auf, sondern auch noch zu ganz anderen Sachen. Da ich aus Rücksicht auf meine Hüften die Rezepte nicht ausprobieren werde, wollte ich aber diesen süßen Hoppelhasen nähen. Christine hat auf ihrer Seite eine super Anleitung dafür erstellt und ich legte gleich los. Da ich ein völliger Näheinsteiger bin, habe ich auch keinen Stoffvorrat im Haus, aber was ich schon habe sind einige Klamotten für die Altkleidersammlung und da musste jetzt ein altes grünes Karohemd daran glauben.























Verwendete Materialien:
- Vorlage von Christines Blog
- altes Hemd
- Satinschleifenband
- Nähmaschine
- weißer Faden
- Stecknadeln, Stift und Schere

Kommentare:

  1. Meine Güte Betty, der ist ja wundervoll!
    Ich schmelze gerade dahin. So was von süß.
    Und das Karohemd lebt im Häschen nun weiter ;)

    Liebe Grüße
    Miri

    AntwortenLöschen
  2. Ach, wie süß!!! Da freut man sich, wenn man es beim Frühstück sieht (-:

    Frohe Ostern!!!
    Herzliche Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  3. Danke ihr beiden ... die Inspirationen der Osterwochen sind aber auch einfach zu süß :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Betty!

    Sieht doch super aus, besser hätte ich das auch nicht genäht ;O)
    Und wer sagt denn das Hasen nicht kariert sein dürfen!

    Lieber Gruß und frohe Ostern
    wünscht Dir Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bianca, aber mir fehlt da noch etwas die Übung :-D ... LG zurück und auch dir ein schönes Osterfest :-)

      Löschen

Ich freue mich über jeden netten Kommentar :-)